COLLECTIF MON AMOUR X SARAH ILLENBERGER

In ihren Objekten und Installationen fängt Sarah Illenberger die Poesie des Alltags ein und verbindet Kunst und Design mit einem unverwechselbaren multidisziplinären Ansatz. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht die Manipulation alltäglicher Objekte, die mit ihrer Materialität und ihren etablierten Bedeutungen spielen. Das Ziel der Künstlerin: Unsere Wahrnehmung überraschen und umgestalten. Sarah Illenberger lebt in Berlin und arbeitet in den Bereichen Skulptur, Installation und Fotografie. Sie unterrichtet, veranstaltet Workshops und arbeitet unter anderem mit der New York Times, Hermès, Schaubüne und Mykita zusammen.

Für eine limitierte Kollektion bringt Illenberger ihre Kreativität nun in die Schweiz. Inspiriert von Paketbändern für leicht zerbrechliche Fracht, zieht sich der Schriftzug «Fragile» durch eine vierteilige Linie von Accessoires. Angeregt ist das Design durch die gesellschaftlichen Geschehnisse der letzten Jahre, die an die eigene Verwundbarkeit und Zerbrechlichkeit erinnert haben. Gemeinsam mit Collectif mon Amour entwarf Illenberger zwei Schals aus nachhaltiger Merinowolle. Typisch für beide Brands ist das kräftige Farbzusammenspiel sowie das hochwertige Material, aus dem das Accessoires gefertigt ist. Beide Schals bestehen aus 100% mulesingfreiem Merino. Neben dem Schal prangen die Buchstaben «Fragile» auf einer von Illenberger entworfenen Tasse sowie einem Shopper.

COMING SOON
COMING SOON